Zur Betreuung der Schülerinnen und Schüler in ihrer besonderen Lebenssituation in Schule und Internat steht an der Heimsonderschule ein Psychologe zu Verfügung.

 

  • Er hilft Schülerinnen und Schülern, die wegen ihrer Behinderung, Lern- oder Arbeeitsstörungen, sowie aufgrund von Beeinträchtigungen im sozialen und/oder emotionalen Bereich besonderer Unterstützung bedürfen.
  • Er unterstützt die Kolleginnen und Kollegen in Schule und Internat, sowie Eltern bei der Beantwortung pädagogisch-psychologischer Fragen.
  • Er wirkt mit an der Vorbereitung und Durchführung der hausinternen Fortbildungen für das pädagogische Personal, sowie punktuell für Eltern.
  • Er wirkt präventiv und beratend bei Konflikten.
  • Als Mitglied der Pädagogischen Leitung der Heimsonderschule berät er die Schulleitung.

 

Zum Konzept der Heimsonderschule gehörte von Anfang an die Fachkraft des Psychologen. Während früher vor allem originär kinderpsychologische Leistungen wie Diagnosstik, Beratung und Therapie im Vordergrund standen, sind es heute an unserer Schule vor allem auch die Handlungsfelder Supervission, Fortbildung und Praxisanleitung. Das Ziel des Psychologen ist es Risiken präventiv entgegenzuwirken, die für die Kinder und Jugendlichen bei der Bewältigung ihres Alltags bestehen.

 

Unser Psychologe hilft durch seine Mitarbeit im pädagogischen Gesamtteam an der Heimsonderschule mit, die Kinder bzw. Jugendlichen und ihre Familien dort abzuholen, wo sie in ihrer Entwicklung stehen. Außerdem hilft er den Austausch von Kolleginnen und Kollegen verschiedener Fachrichtungen mit ihren jeweiligen Sicht- und Arbeitsweisen zu koordinieren.

 

Kontakt:

Herr Vollmer

Tel.: 07145 - 93 50 9 - 223

Fax: 07145 - 93 50 9 - 190

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.