Gelungener Tag der offenen Tür in der August-Hermann-Werner-Schule

 

Unter dem Motto „Wir bringen was ins Rollen“ lud die August-Hermann-Werner-Schule Markgröningen am Samstag, den 16. Juni 2018 nach 3 Jahren wieder dazu ein, die Schule und das Internat im Rahmen eines großen Festes kennenzulernen.


In fröhlicher und entspannter Atmosphäre konnten die behinderten und nichtbehinderten Kinder und Erwachsenen sich an zahlreichen Ständen informieren und an den unterschiedlichsten Angeboten und Aktivitäten teilnehmen, die über Bewegungserfahrungen, spielerischen Aktionen bis zu vielfältigen Eindrücken über das Lernen und Arbeiten und Wohnen in Schule und Internat reichten.

Des Weiteren wurde das Programm mitgestaltet durch einen Rollstuhlparcours der Deutschen Stiftung Querschnittslähmung sowie durch musikalische Aufführungen des Fanfarenzugs Markgröningen und dem Vor- und Jugendorchester des Musikvereins Tamm.

Den durch das viele Erleben entstandenen Hunger und Durst konnten alle Festteilnehmer mit kulinarischen Köstlichkeiten und Getränken stillen. Hierbei stand dem hauseigenen Küchenteam, wie in den vielen Jahren zuvor auch, die italienische katholische Kirchengemeinde Bönnigheim mit ihren äußerst leckeren Pizzen zur Seite.

Allen Unterstützern ein ganz großes Dankeschön!

Am Ende des ereignisreichen Tages blickten alle Gäste, unter denen sich der Leiter des Staatlichen Schulamtes Ludwigsburg, Herr Haaga, und die Bürgermeister von Markgröningen und Asperg, Herr Kürner und Herr Eiberger, befanden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zufrieden auf gelungene und harmonische Stunden zurück.

Die Schule und das Internat bedanken sich bei allen Gästen und freuen sich auf ein Wiedersehen in 3 Jahren.

 

Neuigkeiten ...


... aus dem Internat ab sofort immer hier!

Unsere Schülerfirma
Banner