Dieser Bericht wurde von allen Schülern verfasst.

 

Mit dabei waren: Hüseyin, Luca, Dmitrij, Lukas, Nicole, Julia, Aylin und Malin und die Erwachsenen: Fr. Gauch, Fr. Roller, Hr. Duohl, Hr. Richert und Hr. Göbel.

 

Skifreizeit

 

Am Freitag den 15. Februar sind wir in die Skifreizeit nach Siegsdorf /Bayern gefahren. Um 8:30Uhr haben wir die Busse beladen und sind pünktlich um 9:00 Uhr losgefahren. 5 Stunden waren wir unterwegs. Dort angekommen waren wir überwältigt von den Schneemassen. Nach dem Kofferauspacken gab es endlich Fr. Rösers leckeren Marmorkuchen. Nach den Abendessen um 18:00 Uhr haben wir das Haus erkundet. Hier gibt es eine kleine Sporthalle, einen Tischkicker, Billardtisch, eine Kegelbahn, einen Diskoraum, einen Tischtennisraum. Einen Getränke- und einen Süßigkeitenautomaten haben wir auch entdeckt.

 

Am Samstag waren wir in Eisenärzt beim Langlaufen. Die Loipe war bestens präpariert, manchmal ein wenig rutschig.
An einer Stelle war sie buckelig und wir konnten ganz schnell runtersausen. Nicole, Lukas und Julia machten ihre ersten Langlauf Erfahrungen. Sie fühlten sich ein bisschen unsicher.

Doch allen hat es Spaß gemacht. Am Abend veranstaltete eine andere Schule Disco für alle. Die Musik hat uns nicht gefallen. Fast niemand hat getanzt. Dadurch war die Stimmung nicht besonders gut.

 

Am Sonntag durften wir ein bisschen länger ausschlafen.
Nach dem Frühstück sind wir nach Ruhpolding gefahren. Die Loipen waren neben dem Biathlonzentrum. Die Loipen waren „spitzenmäßig“ und das Wetter gigantisch. Wir durften unser Lunchpaket bei Sonne pur genießen.
Nach dem Langlaufen haben wir noch das Biathlonzentrum besichtigt. Wir durften miterleben, wie „professionelle Langläufer“ am Schießstand trainierten.
Nachmittags besuchten wir die „Windbeutelgräfin“, dort aßen wir sehr leckere Windbeutel.

 

Am Montagmorgen wollten wir eigentlich nach Reit im Winkl fahren und nachmittags snowtuben.
Aber da es Hüseyin nicht so gut ging, haben wir unsere Pläne geändert. So fuhren wir zum Langlaufen nach Zell.
Die Loipe war super schön und 5 km lang. Danach waren wir ganz kaputt. Nachmittags sind wir direkt am Haus mit dem „Poporutscher“ gefahren und haben eine kleine Schneeballschlacht gemacht.
Heute ist Hr. Göbel mit dem Zug nach Hause gefahren und Hr. Richert ist aber gekommen.

 

Am Dienstag sind wir nach Reit im Winkl gefahren. Die Loipe und Wellnessloipe „Winterwald“ waren super präpariert.
Nachmittags sind wir „Snow-Tubing“ gefahren. Mit einem „Gummireifen“ sind wir den Berg runter gefahren. Die Abfahrt war sehr eisig und schnell.
Nach dem Abendessen waren wir kegeln und am Mittwochmittag waren wir in Zell beim Langlaufen und liefen komplett die 5 km.

Nachmittags waren wir im Wellenbad in Ruhpolding. Das hat riesen Spaß gemacht.

 

Am Donnerstag war morgens unser Abschlussrennen.
Nach dem Mittagessen wurden die Koffer gepackt und auch schon eingeladen.
Abends nach dem Abendessen liefen wir mit den Fackeln zu einem Parkplatz. Dort wurden Nicole, Julia und Lukas mit der traditionellen „Skitaufe getauft“, da sie zum ersten Mal dabei waren.
Für die super Leistungen auf der Loipe bekam jeder eine coole Medaille und eine Urkunde.

 

Am Freitag fuhren wir nach dem Frühstück bei strömendem Regen nach Markgröningen.
Das war eine super coole Freizeit.

Schöne Ferien!


Wir wünschen allen schöne und erholsame Ferien!
Wir sehen uns wieder am 11.09.2019!

Unsere Schülerfirma
Banner